Anmelden

Kultur

Rückenwind für unsere Region

Projekte in dieser Kategorie

Geförderte Projekte in dieser Kategorie

Unterstützung für das "Theater des Ostens"

Auch in schweren Zeiten steht die Kasseler Sparkasse fest an der Seite regionaler Kultureinrichtungen.

So überreichte Regionaldirektorin Beate Schäfer 3.500 Euro an Oliver Leuer, Geschäftsführer des Vereins Kulturfabrik Salzmann.

Finanziert wird damit die "Theater des Ostens"- Veranstaltungsreihe, in der Tanz- und Theaterarbeit, Bühnenliteratur-Projekte, literarisches Kabarett aus der Region und internationaler Kulturaustausch dargeboten werden. 

Eine Buchvorstellung im Park?

Corona und "Geschichte und Geschichten - Schloss und Dorf Riede" machen es möglich.

Der "Verein zur Förderung des Schlosses in Riede e.V." hat in diesem Buch die Geschichte der Familie Meysenbug und ganz subjektive Geschichten aus Riede zusammengetragen.

Gerne gibt die Kasseler Sparkasse solchen Projekten Rückenwind und freut sich über das liebevoll gestaltete Buch.

Sollten Sie auf den Geschmack gekommen sein, können Sie das Buch käuflich erwerben. Zum Beispiel in der Buchhandlung Mander in Wolfhagen oder der Buchhandlung Schmidt in Bad Emstal.

Galeriefest dieses Mal im Freien

Corona und kein Ende. Doch davon ließen sich die Macher vom Galeriefest nicht unterkriegen.

Dabei half ihnen die Kasseler Sparkasse mit einer Spende über 3.000 Euro und ermöglichte so, dass mehr als 30 Künstler und Künstlerkollektive Führungen, Lesungen und Live-Aktionen an 24 Standorten durchführen konnten.

Pressesprecherin Katrin Westphal übergab zum Start symbolisch den Rückenwind der Kasseler Sparkasse an (v.l.) Künstler Vishnoir Kim, Künstlerin Anna Bergold, Galerist Tobias Rasch, Kuratorin Saskia April und Künstlerin Paulina Floren. 

 

Kultur.Liebe.Hoffnung

23 Kulturabende in der Elisabethkirche helfen. 

Die Elisabethkirche Kassel stellt von August bist Ende Oktober an zwei Abenden in der Woche ihre Kirche kostenlos Kulturschaffenden zur Verfügung. Unterstützt wird die Kirchengemeinde dabei durch Geld- und Sachspenden durch die Kasseler Sparkasse.

Mit der Reihe „Kultur.Liebe.Hoffnung“ will die Kirche Kulturschaffenden eine Auftrittsmöglichkeit und Einnahmen ermöglichen.

Mit einem Aufruf hatte die Kirchengemeinde diese Möglichkeit vor drei Wochen publiziert. Herauskommen ist eine bunte Mischung aus Lesung, Tanz, Musik, Theater und Poetry Slam.

„Das Programm ist vielfältig und will Kulturschaffenden und Kulturnutzern gleichermaßen Hoffnung schenken“, so Organisator Marcus Leitschuh.

Rückenwind für Landgraf Carl

Gemeinsam mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen unterstützte die Kasseler Sparkasse kraftvoll die herausragende Ausstellung „Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa.“

Über 700 Exponate legten Zeugnis ab von einem der bedeutendsten Fürsten der Barockzeit. In den farblich wunderschön gestalteten Räumen des Fridericianums wurde das Leben, Wirken und Zeitgeschehen des Herrschers in einzelne Themenkomplexe gefasst.

Kleckern statt Klotzen war seine Sache nicht, wie allein schon sein von ihm in Auftrag gegebener Stammbaum demonstriert. Aber dadurch hat er in unserer Region bis heute auch einzigartige und eindrucksvolle Spuren hinterlassen.

Mit Rückenwind auf den Mond

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über die Mondlandung gelesen, gesehen oder gehört haben. Nicht die US-Amerikaner waren die ersten Lebewesen auf dem Erdtrabanten, nein, es war ein kleines, abenteuerlustiges Nagetier.

Dies zumindest behauptete der Hamburger Illustrator Torben Kuhlmann während seiner Lesung „ Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“. Dazu hatte die vhs Region Kassel in das wunderbare Generationenhaus Bahnhof Hümme eingeladen.

Zu Beginn stand jedoch die offizielle Rückenwind-Übergabe der Kasseler Sparkasse auf dem Programm. War sie es doch, mit deren Unterstützung die Johann-Friedrich-Krause-Gesellschaft über die vhs seit annähernd 15 Jahren literarische Lesungen in der Fläche der Region Kassel realisiert.

Jörg-Olaf Schramm, Bereichsdirektor Privatkunden, nahm sich dieser Aufgabe gern an, bevor das Licht im Saal sich senkte und die Abenteuergeschichte vor allem die jüngsten Zuhörer in ihren Bann schlug.

Einen kleinen Einblick in die Lesung und in die Abenteuergeschichte gibt es in unserer Bildergalerie.

700 Jahre Rothenditmold

„Lebendig, bunt und international“ lautete das Motto, unter dem das 700-jährige Bestehen von Rothenditmold mit einer Fest- und Vereinswoche gefeiert wurde.

Mit einem Rückenwind von 2.000 Euro unterstützte die Kasseler Sparkasse dazu den Förderverein Wir für Rothenditmold.

Nadine Hahn, Leiterin des Beratungscenters Rothenditmold, übergab die Spende während der Auftaktveranstaltung an Ortsvorsteher Hans Roth.

Ihr nächster Schritt

Sie haben Fragen zu Rückenwind? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Projektkategorien

Alle Projektkategorien

Soziales

Wirtschaft

Rückenwind anfordern

Ihr nächster Schritt

Sie haben Fragen zu Rückenwind? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

 Cookie Branding
i